Marcel Warmt

Marcel Warmt

Besucher:
Raum T 351 (Metropol-Gebäude, Neuer Markt)
49377 Vechta
 
Postanschrift:
Postfach 1553
49364 Vechta
Tel: +49 4441 15-636
 
E-Mail: marcel.warmt(at)uni-vechta.de
Sprechstunde: donnerstags 11 -12 Uhr (in der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung)

 

 

Akad. Lebenslauf 

seit 10/2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Vechta (Department III), Vechta

04/2012 bis 09/2013: Promotionsstipendium der Universität Kassel, Kassel

10/2011 bis 04/2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Vertretungsstelle) an der Universität Kassel (Institut für Philosophie), Kassel

01/2011 bis 09/2013: Mitarbeit am Forschungsschwerpunkt Ethik der Globalisierung, Kassel

10/2005 bis 09/2010: Studium an der Universität Kassel für das Lehramt an Gymnasien (L3) mit den Fächern „Philosophie“ und „Politik und Wirtschaft“ (Abschlussnote: 1,3), Kassel

 

Veröffentlichung

2013: Konsequentialistische Theorien und der Besondere-Pflichten-Einwand. In: Hoeltje, Miguel, Spitzley, Thomas & Spohn, Wolfgang (Hg.). Was dürfen wir glauben? Was sollen wir tun? – Sektionsbeiträge des achten internationalen Kongresses der Gesellschaft für Analytische Philosophie e.V. (S. 690-702). [Link]

 

Vorträge

10/2015: Ist das actually-existing-people-Prinzip dem Gesamt- und Durchschnittsnutzenprinzip überlegen?, III. Tagung für Praktische Philosophie, Salzburg (Österreich)

09/2015: Talbott on Consequentialism and Liberty Rights, „V Colóquio direito, argumentação e normatividade: direitos humanos e fundamentais, uma argumentação jusfilosófica complexa“, Katholische Universität von Minas Gerais (PUC Minas) & Colóquio „Direitos humanos: do conceito à proteção nacional e internacional“, Bundesuniversität von Minas Gerais (UFMG), Belo Horizonte (Brasilien)

05/2015: Sind Freundschaften unmoralisch?, Vortragsreihe „Freundschaft zwischen Ideal und Wirklichkeit“, Vechta

12/2013: Weltarmut – Wie viel muss der Konsequentialist geben?, Ringvorlesung „Ethik der Globalisierung“, Kassel

10/2013: Weltarmut und Überforderung: Drei-Ebenen-Konsequentialismus, Praktische Philosophie?, Salzburg (Österreich)

09/2013: Konsequentialismus: Eine Drei-Ebenen-Theorie, SOPhiA 2013, Salzburg (Österreich)

12/2012: Nähe und Distanz als Kriterium moralischer Pflichten, GAP-Doktorandenworkshop, Zürich (Schweiz)

11/2012: Handlungscharakterisierung im Konsequentialismus und der deontologischen Ethik, GeKKo, Hofgeismar

09/2012: Konsequentialistische Theorien und der besondere-Pflichten-Einwand, GAP.8, Konstanz

 

Gegenwärtiges Projekt

Dissertation mit dem Arbeitstitel „Nähe und Distanz als Kriterium moralischer Pflichten“, eingereicht an der Universität Vechta im Juni 2016 unter dem Titel „Konsequentialismus und besondere Pflichten“

 

 

Advertisements